Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
  • Mitmachen ist ganz einfach: Spenden Sie beim nächsten Einkauf in einer der teilnehmenden REWE-Filialen Ihr Flaschenpfand, indem Sie Ihren Bon an der Pfandrückgabe direkt in unsere Spendenbox stecken. Damit auch Ihr Kind sicher zur Schule kommt. Herzlichen Dank an 105.5 Spreeradio, REWE und den Verein Hörer helfen e.V.


    REWE-Pfandbons spenden!
  • Neues Motiv für unsere Schulanfangsaktion 2019
    Mit einem neuen Motiv haben wir am 2. August die Berliner Schulanfangsaktion 2019 gestartet. Herzlichen Dank an alle Unterstützer und Sponsoren!


    Neues Motiv für unsere Schulanfangsaktion 2019
  • Seit vielen Jahren ermöglichen die Schulwegpläne der CÖGA mbH den Eltern eine hervorragende Orientierung über den sichersten Schulweg ihrer Kinder. Bestens geeignet, um den Weg zur Schule gemeinsam zu üben.
    www.schulwegplaene-berlin.de



    Mit Schulwegplänen den sichersten Weg zur Grundschule finden
Pressearchiv

30.07.2019 | LPD
Die BerlinerWasserbetriebe haben alle 88 schweren Lkw des Unternehmens mit einemGesamtgewicht über 7,5 Tonnen und damit alle der oberen Unfall-Risikogruppefür Fußgänger und Radfahrer in den vergangenen Wochen mitAbbiegeassistenzsystemen nachgerüstet, 150 kleinere und leichtere Fahrzeuge zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen Gewicht folgen bis zum Jahresende.

Trotz zahlreicher Rückspiegel ist der „Tote Winkel“ bei vielen Lkw vor allem für Radfahrende ein Sicherheitsrisiko, weil die Spiegel nicht die komplette Fahrzeugseite erfassen. Elektronische Assistenten helfen, das zu ändern und erkennen Fußgänger sowie auch Radfahrer.

Um dieses Problem für ihre Lkw-Flotte zu lösen, haben die Wasserbetriebe beschlossen: Alle neuen schweren Lkw werden bereits mit entsprechenden Totwinkelassistenz¬-systemen ausgerüstet bestellt, Bestandsfahrzeuge werden nachgerüstet. Bei den leichteren Lastwagen wurde das Risiko anhand von Fahrzeuglänge und Aufbauten individuell ermittelt. Daraus ergab sich für 150 Fahrzeuge ein Nachrüstbedarf, der bis Weihnachten abgearbeitet wird.

Techniker der Wasserbetriebe hatten seit 2018 verschiedene Nachrüstsätze im Berliner Praxistest. Danach fiel die Entscheidung auf zwei unterschiedliche Systeme eines Herstellers, darunter eine 360 Grad-Kamera- und ein akustisches Warnsystem.

„Wir investieren rund 650.000 Euro in das Sicherheits-Plus unserer Lkw-Flotte“, so Jörg Simon, Vorstandschef der Wasserbetriebe, „legen allerdings großen Wert auf die Feststellung dass kein technisches System die Aufmerksamkeit der fahrenden Kollegen ersetzt.“ Deshalb habe es zusätzliche Schulungen gegeben.

04.06.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

04.06.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

02.06.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

27.05.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

16.05.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

16.05.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

09.05.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.

28.02.2019
Link zum Artikel

Von Dritten verfasste Artikel auf die eigene Webseite einzustellen, kann fremde Urheber- bzw. Nutzungsrechte verletzen. Da der Artikel durch den/die Autorin oder den veröffentlichenden Verlag jedoch im Internet bereitgehalten wird, können wir einen einfachen Link auf diese durch die Berechtigten erfolgte Veröffentlichung setzen.